Medien

Nadja Kirchhof

0 Kommentare

Krisenkommunikation in Kliniken und Pflegeeinrichtungen: Telekom und NetSfere bieten sichere Nachrichten-Plattform

  • Teilen
    2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  • Drucken
  • Text vorlesen
  • Telekom hostet datenschutzkonforme Messaging-Plattform für Kliniken 
  • App bietet Ad hoc- Kommunikation für Krisensituationen
  • St. Augustinus Gruppe setzt NetSfere bereits erfolgreich ein  
Chat für medizinisches Fachpersonal

Mit NetSfere arbeiten die Teams der St. Augustinus Gruppe jetzt noch besser zusammen. © DTAG

Immer häufiger kommunizieren Beschäftigte in Kliniken und Pflege-Einrichtungen untereinander über Messenger-Dienste. Im hektischen Alltag verständigt man sind über Sofortnachrichten schnell und einfach. Das entlastet Personal und Betrieb. Allerdings stehen hier oft patientenbezogene Informationen im Fokus. Für sie gelten besondere Datenschutzrichtlinien. Die populären Messenger-Dienste bergen oft hohe Sicherheits-Risiken. In Kooperation mit NetSfere bietet die Telekom nun eine sichere Lösung an. Die „Mobile Messaging Plattform“ stellt alle gängigen Funktionen bereit. Sie ist in Deutschland sicher gehostet und verschlüsselt. 

Die St. Augustinus Gruppe setzt die App bereits erfolgreich ein. Der Dienstleister für Gesundheit und Pflege betreibt an 85 Standorten unter anderem Krankenhäuser, Fachkliniken, Einrichtungen für Senioren und Menschen mit Behinderung. Mit NetSfere arbeiten die Teams effektiver. Das schont Ressourcen, wenn die Arbeitsbelastung steigt.  

  
„Im sensiblen medizinischen Umfeld muss schnell und sicher kommuniziert werden können. NetSfere ist der Spezialist für Sofort-Nachrichten in Unternehmen. Die Telekom bringt ihre Expertise für Sicherheit, Beratung und Service ein. Zusammen können wir die speziellen Branchen-Anforderungen erfüllen. Und das ist gerade jetzt ganz entscheidend“, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden, Telekom Deutschland GmbH. „So können wir unmittelbar zur Entlastung des Personals beitragen und die Betreuung der Patienten optimal unterstützen“.

Kurznachrichten ohne Risiken und Nebenwirkungen

Das Personal in Krankenhäusern und sozialen Einrichtungen ist ständig in den Häusern unterwegs. Mit Beginn der Pandemie stieg der Bedarf an schneller Kommunikation. E-Mails und Telefonie sind dafür ungeeignet.  „Regulierte Branchen wie das Gesundheitswesen unterliegen besonderen Sicherheits- und Compliance-Anforderungen. Dafür wurde NetSfere entwickelt", sagt Franz Obermayer, Vice President Europe von NetSfere. "Medizinisches Fachpersonal arbeitet unter hohem Druck und mit lebensverändernden Aufgaben. Eine Kommunikations-Plattform ermöglicht noch effektiveres Arbeiten. Unsere Partnerschaft mit der St. Augustinus Gruppe bietet sichere, datenschutz-konforme und flexible Nachrichten-Optionen. Mitarbeiter*innen müssen nicht mehr die unsicheren privaten Messaging-Apps nutzen. Mit NetSfere ist der Austausch der Patientendaten maximal geschützt.“  Fast 2.200 Nutzer*innen der St. Augustinus Gruppe tauschen sich jetzt über eine App aus.

In Krisen sicher und schnell kommunizieren

NetSfere bietet ähnliche Funktionen wie gängige Apps für Privatanwender: Einzel- und Gruppenchats, HD-Audioanrufe und Gruppen-Videoanrufe. Neu auf der Plattform ist die NetSfere "Lifeline"-Notfallfunktion. Darüber verbreiten Personal- und Krisenteams im Notfall schnell wichtige Warnungen. Es können bestimmte Teams oder die gesamte Organisation informiert werden. Die St. Augustinus Gruppe nutzt außerdem  einen eigens eingerichteten NetSfere Kanal „Corona Ticker" über den alle Mitarbeiter*innen auf dem Laufenden gehalten werden.  „Es liegt in unserer Verantwortung, unsere Mitarbeitenden mit geeigneten Werkzeugen auszustatten. Sie müssen ihre Arbeit effektiv erledigen können. Gleichzeitig muss die Privatsphäre unserer Patientinnen und Patienten gewahrt werden", sagt Rainer Pappert, Geschäftsführer St. Augustinus Gruppe. „Mit der Einführung von NetSfere folgten wir dem Wunsch unserer Mitarbeiter*innen: Sie möchten ihre persönlichen Geräte nutzen. Und zwar mit einer leicht bedienbaren Messaging-App. Also haben wir für die interne Kommuniktion rasch NetSfere eingeführt. Damit erreichten wir schnell eine bessere Produktivität und Zusammenarbeit. Zwischen den Teams, aber auch innerhalb unserer gesamten Gruppe. Und das sind rund 5.600 Kolleg*innen." 

Einfach, sicher, verschlüsselt

Die IT-Abteilung kann den Einsatz der App selbst steuern und die Nutzungs-Bedingungen jederzeit ad hoc ändern. Grundsätzlich können bei Bedarf auch externe Teilnehmer per Chat eingebunden werden. Die Telekom übernimmt Beratung, Installation und Service der Messenger-Lösung. Der NetSfere Messaging Server wird in einem sicheren und datenschutz-konformen Rechenzentrum der Telekom gehostet. Sämtliche Verbindungen zwischen den einzelnen Endgeräten sind Ende-zu-Ende verschlüsselt. Alle Daten bleiben auch im Rechenzentrum verschlüsselt . 

 

211117-klinik-st-augustion

Weitere Informationen hier.

NetSfere
Media Contact
Brittany Johnson
Uproar PR for NetSfere
bjohnson@uproarpr.com

Über NetSfere
NetSfere ist ein sicherer Enterprise Messaging-Dienst von Infinite Convergence Solutions, Inc. NetSfere bietet branchenführende Sicherheits- und Nachrichtenübermittlungsfunktionen, einschließlich globaler Cloud-basierter Dienstverfügbarkeit, Gerät-zu-Gerät Verschlüsselung, Collaboration Funktionen und administrativen Kontrollen. Die Lösung nutzt die Erfahrung von Infinite Convergence bei der Bereitstellung von Mobile Messaging Lösungen für Tier-1-Mobilfunkbetreiber weltweit und eine Technologie, die jährlich mehr als 400 Millionen Abonnenten und das Versenden von über einer Billion Nachrichten unterstützt. NetSfere erfüllt auch globale regulatorische Anforderungen wie DSGVO, HIPAA, Sarbanes-Oxley, ISO 27001, ISO 27701 und andere. Infinite Convergence Solutions hat Niederlassungen in den USA, Deutschland, Indien und Singapur.
Weitere Informationen finden Sie unter www.netsfere.com.


Über die Deutsche Telekom: Konzernprofil

Die Prioritäten ändern sich. Vieles, was früher Kür war, ist heute Pflicht.

Digitale Unternehmen

Die globale Wirtschaftskrise beschleunigt die vorhandenen Trends. 

FAQ